DIBt Zulassung Nr. Z-10.9-499 SSL Zertifikat DIN EN ISO 9001 vom TÜV Nord CompoCycle

GFK Brücken-Planke HC 280 3,60m lang

GFK Brücken-Planke HC 280 3,60m langGFK Brücken-Planke HC 280 3,60m lang
Move your mouse over image or click to enlarge
Artikel-Nr.: 280-03

Die GFK-Brückenplanke HC 280 mit rutschfester Oberfläche ist geeignet für die Sanierung von Rad- und Fußgängerbrücken. Eine pflegeleichte Wartung und einfache  Montage durch das Klicksystem garantieren eine zeitsparende, unkomplizierte und wirtschaftliche Brückensanierung.   


LxBxH: 3,60m x 300mm x 40mm     Systembreite: 280mm        
                                                        

Lieferzeit: 2-3 Tage

241,90 €
pro Stück
entspricht 239,98 €/m2
zzgl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Details

Die Planke HC 280 wird im Pultrusionsverfahren aus Glasfasern und einem Polyesterharz auf Isophthalbasis gefertigt. Zur Verbesserung der Rutschfestigkeit haben die Planken eine Oberfläche aus mineralischem Granulat.


Die GFK-Brückenbohle HC 280 wird verwendet für Rad- und Fußgängerbrücken im Freien mit Belastungen entsprechend DIN 1055 und DIN FB 101.

 

Die Verlegung erfolgt durch horizontale Anordnung und Verschraubung auf bereits bestehenden, tragfähigen Unterkonstruktionen aus Holz schon vorhandener Holz- und Fußgängerbrücken. Die GFK-Planken werden an der Längsseite untereinander durch Klemmung formschlüssig verbunden. Es dürfen nur Planken mit vollem Querschnitt verlegt werden.


Genaue Maße und Einsatzbedingungen sind der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung zu entnehmen.

 

                                                         DIBT ZUlassung für HC280 

                                                                                  DIBt Zulassungsnummer Z-10.9-499 vom 08. August 2013 


Das Handbuch für die GFK-Planke HC 280 steht Ihnen auch zum Download als PDF-Dokument zur Verfügung:

- Handbuch GFK-Planke HC 280 PDF


Vorteile von GFK-Brückenplanken HC 280

  • hohe Lebensdauer:
    In Fachkreisen mit mindestens 50 Jahren angegeben.
  • geringer Verschleiß:
    Längere Lebensdauer der Nutzschicht da bereits im Werk aufgebracht.
  • geringe Wartungskosten:
    Zur evtl. Reinigung genügt ein Hochdruckreiniger.
  • hohe Sicherheit:
    Durch eine werksseitige Antirutschbeschichtung.
  • einfache Verlegung:
    Das simple Verlegungssystem (Klick-Prinzip) ermöglicht sogar auf verschiedenen Unterkonstruktionen wie Holz, Stahl und Alu eine mehrmaliger Verlegung. Einsparung von Montagekosten durch eine einfache und schnelle Montage.
  • hohe UV-Beständigkeit

  • hohe UV-Beständigkeit
  • Korrosionsschutz:
    Insbesondere bei Kontakt mit Salzwasser, Streusalz und Chemikalien. Fast geschlossenes tropdichtes Deck. 
  • nachhaltig, geringe Umweltbelastung:
    Sowohl im Herstellungsverfahren als auch bei der Entsorgung.
  • hohe Festigkeit:
    Trotz geringen Gewichts - ca. 20-25% von vergleichbaren Profilen aus Stahl, sind die charakteristischen Festigkeitswerte vergleichbar.
  • gute Isolation:
    Sowohl elektrisch, magnetisch, als auch thermisch.
  • große Spannweiten:
    Sind möglich, optimierte Tragkonstruktionen.


 

Allgemeines zur GFK-Brückenbohle HC 280

Die Bearbeitung der GFK Planke HC 280 ist unkompliziert und vergleichbar mit der Verarbeitung von Planken aus Holz. Es können handwerksübliche Werkzeuge eingesetzt werden. Aufgrund der Oberfläche aus mineralischem Granulat empfiehlt sich jedoch bei den Trennsystemen Hartmetall bzw. diamantbeschichtete Sägeblätter zu verwenden.


Schnittflächen sind zu versiegeln um ein Eindringen von Wasser oder Chemikalien zu verhindern (siehe auch Kapitel: Verarbeitung). Sollten bei einer Montage Schweißarbeiten im Bereich der GFK Planken stattfinden, so ist die Planke vor herabfallenden Funken zu schützen.

 

Sicherheit

Gegen den während der Verarbeitung entstehenden GFK-Staub sind geeignete Schutzmaßnahmen zu treffen. Der Kontakt mit dem Körper (Augen, Atemwege, Haut) ist zu vermeiden. Während der Verarbeitung sind Schutzbrille, Handschuhe und Atemmaske zu tragen. Außerdem sollen Werkzeuge über eine ordnungsgemäße Absaugvorrichtung verfügen. Ein evtl. auftretender Juckreiz auf der Haut gilt als harmlos und ist vorübergehend.

 

Vorbereitung zum Einbau von GFK

Die Baustelle ist ordnungsgemäß abzusichern - auch im Hinblick auf eventuell auftretende Staubentwicklung. Die Auflagefläche für den Belag soll glatt und frei von Fäulnisstellen sein.

 

Entsorgung von GFK-Planken

GFK-Abschnitte gehören abfalltechnisch zu den „gemischten Bau- und Abbruchabfällen“ und können problemlos bei den lokalen Recyclinghöfen entsorgt werden.


Für größere Mengen empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit „Composite recycling“ unter www.compocycle.com. Es handelt sich hierbei um ein Rücknahme-System für fasergebundene Kunststoffe mit 100% Verwertungsgarantie.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein